16. Juni: Tag der Offenen Tür bei Schwaburi Bolnisi

Schwaburi Bolnissi stellt Mustergarten in Asureti vor

Ganz sicher haben sich manche in der deutschen Szene in Tbilissi gelegentlich gefragt, was wurde eigentlich aus dem Projekt Schwaburi Bolnissi, der Kleingärtnerberatung für

Hausbesitzer in den ehemaligen deutschen Siedlungen? Ganz einfach: Das Projekt wurde mittlerweile auf der Basis privaten Engagements erfolgreich gestartet mit einem großen Mustergarten in Asureti. Das Grundstück hat Nino Jgenti zur Verfügung gestellt, eine langjährige Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft von Tiflis. Alle Kosten für Saatgut und Vorbereitung des Geländes oder für lokale Mitarbeiter wurden von der Firma G+R Gastro in Tiflis getragen. Auf nahezu 1.000 Quadratmetern wurden im Frühjahr zahlreiche Obst- und Gemüse-Sorten gepflanzt, teilweise vorgezogen in kleinen Frühbeeten. Die erste Ernte wurde gerade eingebracht, das erste Gemüse von Schwaburi Bolnissi ist somit auf dem Markt angekommen. Möglich war das nur dank des ehrenamtlichen Engagements von Detlef Steenbock, einem „mitausreisenden Ehemann“ einer ZfA-Deutsch-Lehrerin, der seine ganze Lebenserfahrung als Kleingärtner einbrachte und das Projekt als Berater begleitete. Mit diesem Mustergarten, der angesichts der begrenzten finanziellen wie technischen Möglichkeiten des Vereins sicher (noch) nicht absolut perfekt gestaltet werden konnte, will der Verein Schwaburi Bolnissi zeigen, welches Nebenerwerbs-Potential in all den Anwesen von Siedlungshäusern in den Dörfern Georgiens steckt. Ziel des Vereins ist es, eine funktionierende Kleingärtnerberatung in Georgien zu begründen und gleichzeitig über eine Vermarktungs- und Verarbeitungs-Genossenschaft den Kleinbauern ein Zusatz-Einkommen abzusichern.

Am Samstag, 16. Juni lädt der Verein alle Interessenten zu einem Tag der offenen Tür ein. Details zum Programm werden Anfang Juni bekannt gegeben. Neben Informationsgesprächen und Besichtigungen gibt es natürlich auch Gelegenheit zum Direkt-Einkauf im Mustergarten. Außerdem bietet der Verein ein großes Grillfest an und organisiert einen Bustransfer von und nach Tiflis. Details dazu in wenigen Tagen auf der facebook-Seite von Schwaburi Bolnissi.

 

 

 

Comments are closed.