Chatschapuri goes international

Neue georgische Küche (Folge 1)

Die georgische Küche ist stolz auf ihre Traditionen. Zu Recht wie jeder sagen kann, der sich im Land ein wenig auskennt. Trotzdem dürften einige neuen Ideen nicht schaden, denken wir jedenfalls, und haben deshalb die Aktion “Neue Georgische Küche” ins Leben gerufen. In jeder Ausgabe wollen wir versuchen, mit georgischen Produkten oder Rezepten etwas neues zu schaffen, Gerichte, die etwas Abwechslung in den Traditions-Speiseplan des Landes bringen.

Wir starten mit einem Generalangriff auf ein georgisches Heiligtum, den Chatschapuri, und machen uns jetzt schon auf heftiges Gegenfeuer gefasst. Aber, liebe Chatschapuri-Puristen, bevor Sie auf uns einschlagen, versuchen Sie doch einmal, einen klassischen Chatschapuri mit einer der folgenden Füllungen. Sie werden sehen, es lohnt sich. Natürlich sind wir für weitere Vorschläge und Anregungen offen, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Nur: Käse sollte schon dabei sein, damit es sich auch wirklich um einen Chatschapuri handelt. Welchen Teig Sie nehmen, einen Brotteig oder einen Blätterteig, ist egal. Also nachmachen, nachdenken und neue Chatschapuri-Rezepte an redaktion@kapost.de schicken. Wir werden sie testen und veröffentlichen unter dem Motto “Chatschapuri goes international”. Wir nehmen gerne auch andere Fusion-Ideen an: Heimische Produkte und georgische Gerichte treffen sich mit den Küchentraditionen der ganzen Welt.

Italienischer Chatschapuri Kleine Würfel von gekochtem Schinken, feine Streifen von Champignons, kleine Würfel von reinem Tomatenfleisch ohne Haut und Samenkerne, reichlich Parmesan-Käse, etwas Olivenöl und frisches Basilikum, mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.

Griechischer Chatschapuri Fein geschnittene Oliven, reichlich Fetakäse, Knoblauch, Origano, Pfeffer, Salz.

Türkischer Chatschapuri Hammelhackfleisch würzen mit Pfeffer, Paprika und Pepperoni, scharf anbraten, Knoblauch und Zwiebelwürfel, reichlich Schafskäse, Origano, Salz.

Französischer Chatschapuri Blanchierter Spinat abtropfen lassen, in feine Streifen geschnitten, gewürfelte Zwiebel und Knoblauch, reichlich Roquefortkäse, frisch gemahlener Pfeffer und Salz.

Holländischer Chatschapuri Durchwachsener Speck oder Kassler in kleinen Würfeln, Zwiebelwürfel, viel geriebenen Edamer, Pfeffer und Salz.

Deutscher Chatschapuri Schweinehack gut anbraten, mit Pfeffer, Salz, Majoran und etwas Muskatnuss würzen, Zwiebel mitdünsten, Tomatenwürfel dazugeben und reichlich Camembert und etwas gehackte Petersilie.