Vom Kaukasus zum Königstuhl: 4.100 Euro Spende für die Kinderkrebshilfe Georgien übergeben

Heute fand in der Uni-Kinderklinik Freiburg die offizielle Übergabe der Spende statt, die der Deutsch-Lehrer Martin Fluch mit seinem Lauf auf Cross skates „Vom Kaukasus zum Königstuhl“ im Sommer dieses Jahres eingesammelt hat.

Die Endsumme belief sich auf € 4.100, nachdem die West-Ost-Gesellschaft Baden Württemberg, über die das Spendenvolumen abgewickelt wurde, die Summe großzügig aufgerundet hat.

Spendenübergabe in Freiburg am 19.12.2018

Unser Foto zeigt (v.l.n.r.): Rainer Kaufmann, Herausgeber der Kaukasischen Post, dem Medien-Partner des Wohltätigkeitslaufs; Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Direktorin der Uni-Kinder-Klinik Freiburg und Leiterin der Kinderkrebshilfe Georgien in Deutschland; Martin Fluch, der Hauptakteur des Unternehmens; Jörg Tauss, Vorsitzender der West-Ost-Gesellschaft Baden-Württemberg.

Die Kinderkrebshilfe Georgien konnte in den vergangenen zwei Jahren bereits für rund 100 an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche aus Georgien eine Erst-Diagnose samt Therapie-Plan nach den Standards des Kieler-Tumorregisters erstellen. Die KaPost wird im Frühjahr 2019 ausführlich über dieses Projekt berichten.

Das Spendenkonto bliebt auch weiterhin geöffnet.

Mehr Informationen über den Wohltätigkeitslauf unter: www. vomkaukasuszumkoenigstuhl.de.

Comments are closed.