Nächste Ausgabe der KaPost erscheint am 24. Januar

Für Zeitungsmacher ist der Januar normalerweise ein Sorgenmonat, wollen sie ihr Blatt nicht nur mit Archivmaterial füllen. Kaum etwas geht zwischen den Jahren in der georgischen Politik und die Protagonisten der europäisch-georgischen Szene sind fast alle im Urlaub. Das politische und gesellschaftliche Leben ist auf Sparflamme geschaltet. Trotzdem wollten wir eigentlich heute mit der Januar-Ausgabe erscheinen, sie ist eigentlich druckfertig. Aber: In diesem Jahr überstürzen sich ausgerechnet im Januar die Ereignisse in der georgischen Politik. Worum geht es? An diesem Wochenende soll ein Mega-Parteikongress der UNM (United National Movement), der Partei Saakaschwilis, das politische Leben des Landes aufmischen. Aufgemischt wurde in der letzten Woche aber die UNM selbst, die sich in mittlerweile drei Fraktionen im Parlament zerlegt hat. Die Hintergründe dieses Streites, der seit Monaten schwelt, wenn nicht gar seit Jahren, haben wir für Sie sorgfältig aufbereitet. Wir haben uns aber entschlossen, den Parteitag am Sonntag noch abzuwarten, um Sie dann Anfang der nächsten Woche ganz aktuell über den Zustand der georgischen Parteienlandschaft zu informieren. Es ist spannend.

Comments are closed.